Britisch Kurzhaar Katzenpflege

Tipps zur Britisch Kurzhaar Katzenpflege

Mit seinem kurzen, dicken Fell, dem runden Kopf und den Wangen, den großen runden Augen und dem abgerundeten Körper ähnelt das Britisch Kurzhaar nichts so sehr wie einem kuscheligen Teddybär. Sein Körper ist kompakt, aber kraftvoll mit einer breiten Brust, starken Beinen mit abgerundeten Pfoten und einem dicken Schwanz mit einer abgerundeten Spitze. Der Mantel ist in nahezu jeder gewünschten Farbe oder jedem gewünschten Muster erhältlich, einschließlich Flieder, Schokolade, Schwarz, Weiß, Spitz, Tabby und vielem mehr. Die bekannteste Farbe ist blau (grau) und die Katzen werden manchmal als British Blues bezeichnet.

 

  • Das Kurzhaar erreicht die BKH erst mit 3 bis 5 Jahren, mit der vollen körperliche Reife.
  • BKH haben u.a. auch Muster oder die sog. Tabbyzeichnung: klassisch, gefleckt und getigert.
  • Das Fell ist, wie es der Name schon sagt sehr kurz und zusätzlich noch sehr dicht.
  • Im Vergleich zu Langhaarkatzen ist das Fell der Britisch Kurzhaar pflegeleicht.
Britisch Kurzhaar Katzenpflege

Diese Katzen sind kontaktfreudig und leicht zu pflegen. Die Britisch Kurzhaar Katze ist nicht besonders anspruchsvoll, wenn es um Katzenpflege oder Aufmerksamkeit geht. Die Rasse zeichnet sich durch dichtes, weiches Kurzhaar (wie es der Name schon sagt) aus. Die Haare im Fell haben eine höhere Dichte pro Quadratzoll als jede andere Katzenrasse. Deine Katze profitiert davon, mehrmals pro Woche gebürsten zu werden, um lose Haare und Hautschuppen zu entfernen und gleichzeitig Haarballen zu vermeiden. Im Frühjahr verlieren die Britisch Kurzhaar Katzen mehr Fell, wenn sie ihren Wintermantel ablegen. Daher müssen Sie sie in dieser Zeit möglicherweise häufiger bürsten.

Katzenpflege

Wenn es um Katzen geht, sehen die meisten von uns sie als wartungsarme Selbstpfleger. Und es ist wahr!

Katzen lernen von ihren Müttern als Neugeborene zu pflegen. Wenn sie entwöhnt sind, sind sie Experten und können bis zur Hälfte ihrer Wachzeit damit verbringen, sich selbst zu pflegen.

Warum pflegen sich Katzen selbst?

Britisch Kurzhaar Katzen sind Selbstpfleger wenn es um lose Haare, Schmutz und Parasiten wie Flöhe von ihrem Fell zu entfernen geht. Diese Katzenpflege hilft ihnen auch dabei, die Mattierung des Katzenfells zu minimieren.

Katzen nutzen auch den Speichel, der beim Lecken auf ihrem Fell verteilt ist, um sich abzukühlen.

Die Selbstpflege der Britisch Kurzhaar Katze stimuliert auch die Talgdrüse am Boden des Haarfollikels, um eine ölige Sekretion namens Talg zu produzieren. Die Katze verteilt das Talg durch Lecken, um das Fell zu ölen, zu schützen und ihm einen wunderschönen Glanz zu verleihen!

Die Pflege einer Katze kann für uns Menschen auch hilfreich sein, um die Gesundheit der Katze zu überprüfen. Ein streunendes Aussehen kann darauf hinweisen, dass es einer Katze nicht gut geht und sie sich nicht selbst pflegen kann. Zum Beispiel kann eine ältere Katze mit Arthritis Schwierigkeiten haben, das Aussehen aufrechtzuerhalten, wenn die Gelenke wund sind.

Übermäßige Katzenpflege kann auch ein Hinweis auf emotionale oder körperliche Erkrankungen sein. Lassen Sie sich bei diesen Problemen von Ihrem Tierarzt beraten.

Muss ich meiner Katze bei der Pflege helfen?

Obwohl deine Katze ein ausgezeichneter Selbstpfleger ist, gibt es Aspekte der Pflege, bei denen wir Menschen helfen müssen. Die Sauberkeit Ihrer Katze ist ein wichtiger Aspekt für ihre allgemeine Gesundheit und ihr Wohlbefinden.

Schmutzige Katzen bringen mit größerer Wahrscheinlichkeit Insekten und Krankheiten in dein Zuhause, die sich auf die Gesundheit von Menschen und Katzen auswirken können. Wenn du sicherstellst, dass du über das richtige Wissen verfügst, um deine Katze in einem Top-Zustand zu halten, wird dieses Risiko minimiert und wirkt sich positiv auf deine Gesundheit, die Gesundheit deiner Familie, die Gesundheit deiner Katze und deine Umwelt aus.

Britisch Kurzhaar, BKH Katzenohrenpflege

Katzen Ohren reinigen

Der Ohrenklappen einer Katze hat außen eine feine Haarschicht und ist innen hellrosa. Es sollten keine kahlen Stellen auf der Haarschicht sein und der innere Lappen sollte sauber sein. Das Innere des Ohrs kann inspiziert werden, indem das Ohr vorsichtig zurückgeklappt und der Gehörgang hinuntergeschaut wird. Tun Sie dies an einem ruhigen und friedlichen Ort. Wenn Sie Ausfluss, Rötung, Schwellung, übermäßiges Ohrenschmalz oder Geruch bemerken, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt.

Überprüfe die Katzenohren wöchentlich. Wenn sie schmutzig aussehen, wischst du sie mit einem Wattebausch oder einem weichen, feuchten Tuch ab, das mit einer 50-50-Mischung aus Apfelessig und warmem Wasser angefeuchtet ist. Verwende bitte keine Wattestäbchen!

Unser Tipp:

Pflege für Katzenaugen. Katzenpflege

Katzen Augenpflege

Es ist eine gute Praxis, vor Ihrer Pflegesitzung Ihrer Katze eine schnelle Augenuntersuchung an einem gut beleuchteten Ort zu geben. Schauen Sie Ihrer Katze in die Augen, um sicherzustellen, dass sie klar und hell und gesund sind. Achten Sie auf Ausfluss, Bewässerung, Krusten im Augenwinkel, tränenbeflecktes Fell und rote oder weiße Augen. Reinigen Sie alle Gegenstände vorsichtig mit einem feuchten Wattebausch. Es ist wichtig, Augenprobleme nicht unbehandelt zu lassen. Wenn das Problem weiterhin besteht, suchen Sie einen tierärztlichen Rat zur Behandlung.

Unser Tipp:

Katzenkrallen pflegen

Katzenkrallen Pflege

Nagelpflege – Wenn Sie Glück haben, kümmert sich Ihre Katzenfreundin um ihre eigenen Nägel. Eine Katze kratzt instinktiv raue Oberflächen, um ihre Nägel zu verkürzen. Ermutigen Sie diese Praxis, indem Sie Kratzstangen und Matten an Orten in Ihrer Nähe bereitstellen. Einige Katzenbesitzer haben nicht so viel Glück. In diesem Fall ist alle paar Wochen ein regelmäßiger Nagelschnitt erforderlich. Ein ruhiger Ort ohne Ablenkung, ein hochwertiges Paar Nagelknipser* und eine gute Technik sind der Schlüssel zum Erfolg. Achten Sie darauf, dass Sie nicht schnell schneiden (der rosa Teil unter dem Nagel), da er winzige Nervenenden enthält und sehr empfindlich ist.

Britisch Kurzhaar, BKH Zahnpflege

Zahnpflege bei Katzen

Putze die Zähne deiner Katze, um Parodontitis vorzubeugen. Tägliche Zahnhygiene ist am besten, aber wöchentliches Bürsten ist besser als nichts. Zur Zahnpflege kommt natürlich die richtige Ernährung hinzu. Achten Sie unbedingt auf zuckerfreie Nahrung.

Ihre Katze braucht starke, scharfe, saubere Zähne und gesundes Zahnfleisch, um richtig essen zu können und weiterhin zu gedeihen. Bei der Inspektion sollte das Zahnfleisch fest und rosa sein und nicht anschwellen. Die Zähne sollten sauber und frei von braunem Zahnstein sein. Wenn Sie das Maul Ihrer Katze untersuchen, ihre Katzenzähne regelmäßig putzen und ihr Kauspielzeug zur Verfügung stellen, erhalten Sie eine optimale Mundhygiene.

Unser Tipp:

Britisch Kurzhaar, BKH Fellpflege

Katzenfellpflege

Das kurze, glatte Fell des Britisch Kurzhaars lässt sich einfach mit wöchentlichem Bürsten oder Kämmen pflegen, um abgestorbene Haare zu entfernen. Deine Katze pflegt ihr Fell instinktiv. Ein Bad ist selten notwendig.

Britisch Kurzhaar, BKH Katzentoilette

Katzentoilette

Halte die Katzentoilette makellos sauber. Katzen legen besonderen Wert auf die Hygiene. Welches Katzenstreu für deine Katze das Beste ist, und mit welchem Katzenstreu du am besten zu recht kommst, findest du selbst heraus.

So erzielen Sie einen Erfolg bei der Katzenpflege!

Pflegesitzungen sollten sowohl für Sie als auch für Ihre Katze angenehm sein. Wenn Sie eine Sitzung planen, wenn Ihre Katze entspannt ist, möglicherweise nach dem Fressen oder Training, erhöhen Sie die Chancen, eine erfolgreiche Pflegesitzung abzuschließen.

Planen Sie es auch, wenn Sie in der Stimmung sind! Ihre Katze muss eine positive Erfahrung machen, damit Sie sie in Zukunft pflegen können.

Es sollte beachtet werden, dass einige Katzen es einfach nicht tolerieren, gepflegt zu werden. Sie können sich dafür entscheiden, durchzuhalten, aber wenn das Risiko besteht, dass Sie oder Ihre Katze verletzt oder verletzt werden, müssen Sie möglicherweise in Betracht ziehen, die Dienste eines professionellen Katzenpflegers in Anspruch zu nehmen. Heutzutage gibt es viele mobile Katzenpflegeoptionen, die zu Ihnen kommen, ohne dass Sie Ihre Katze transportieren müssen.

Wenn Ihre Katze jedoch weiterhin Angst und Stress zeigt, wenn sie von einem Fachmann gepflegt wird, sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt über mögliche Behandlungsmöglichkeiten.

Wir möchten Ihnen die aktuellsten Tipps und Informationen zur Katzenpflege zur Verfügung stellen, damit Sie Ihrem Katzenfreund eine optimale Gesundheit bieten können.

Wenn Sie brillante Tipps oder Tricks haben, die Sie uns mitteilen möchten, kontaktieren Sie uns bitte hier. Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören!